Spendenlauf 2019


11. Mai 2019

9 - 14 Uhr


Wir, die KjG St. Martin, veranstalten jedes Jahr meist Anfang Mai einen Spendenlauf im Horbachpark Ettlingen, zu dem wir auch Sie herzlich einladen. Bei diesem können Sie ganz einfach Runden um den Horbachsee laufen oder natürlich auch gehen und so Spenden für ein wohltätiges Projekt sammeln. Informationen zu dem Projekt, welches dieses Jahr unterstützt wird, finden Sie weiter unten.

Falls Sie gerne mitlaufen wollen, finden Sie alle nötigen Informationen hier.

Falls Sie gerne privat oder als Unternehmen einen Läufer sponsern wollen, klicken Sie bitte hier. Unter diesem Link finden Sie auch noch allgemeine häufig gestellte Fragen.

 

Wir hoffen, Sie nächstes Jahr bei unserem Lauf begrüßen zu dürfen!

Horbachpark Ettlingen


Projekt des Spendenlaufes 2019

Wie letztes Jahr gehen die Einnahmen des Laufes 2019 an ein Projekt des Internationalen Kolpingwerkes, dieses Mal an eines, das die ländliche Entwicklung in Afrika unterstützt.

Im Rahmen des Projektes verteilt das Kolpingwerk in Ost- und Westafrika Hühner, Schweine, vor allem aber Ziegen an die dort lebenden Bauern und zeigt ihnen, wie sie die Tiere halten müssen, unter anderem welche Nahrung sie brauchen. Hinzu kommt, dass den Bauern gezeigt wird, wie sie mit dem entstehenden Tierdung und Pflanzenresten eigenen Biodünger herstellen können, der als Kompost auf ihren Feldern oft eine dreifache Ernte bringt. Die Bauern und deren Familien können so mit solch einfachen Mitteln nicht nur sich selbst besser versorgen, sondern jetzt auch überschüssige Lebensmittel verkaufen, um gegebenenfalls in größere Anbauflächen und mehr Kleinvieh zu investieren. So kann das Einkommen und damit die Ernährung der Familie gesichert werden.

Damit auch andere Mitglieder der örtlichen Kolpingsfamilien von den Tieren profitieren können, geht das erste Jungtier wieder zurück an die Kolpingfamilie und wird dann an andere Mitglieder vor Ort verteilt. Mit dem restlichen Nachwuchs kann allerdings weiterhin gewirtschaftet und nach und nach eine Herde aufgebaut werden, sodass die Familien langfristig abgesichert sind.

Da sich die Tiere immer weiter vermehren, können sich mit der Zeit immer mehr Familien  selbstständig versorgen, was für einen nachhaltigen Wohlstand sorgt.

 

 

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie hier:

Download
Projektinformationen
Afrika-LE-1905-Kleinvieh
Adobe Acrobat Dokument 151.7 KB

Ein Beispiel dafür, wie das Projekt den Bauern vor Ort hilft, finden Sie in diesem Video, in dem erklärt wird, wie eine Kolpingfamilie in Burundi von den gespendeten Ziegen profitiert. Das Projekt unterstützt aber auch Bauern in Uganda, Tansania, Malawi, Sambia, Kenia und Ruanda.


Schirmherren des Spendenlaufes 2019

Wir freuen uns sehr, sowohl Herrn Rainer Scharinger als auch Herrn Oberbürgermeister Johannes Arnold auch für das nächste Jahr wieder als Schirmherren unseres Spendenlaufes begrüßen zu dürfen.


Gesamtspendensumme (2012-heute):

165.829,62€