Aktuelles


  Auf dieser Seite finden Sie immer die aktuellen Aktionen mit Vor- & Nachberichten.

Ältere Berichte/Bilder (bis Oktober 2019) befinden sich im Archiv.

 

Noch mehr Bilder unserer Veranstaltungen und aktuelle Ankündigungen gibt es auf Instagram (@kjg_stmartin).

Mit unserem Newsletter werden Sie auch immer auf dem Laufenden gehalten. Diesen können Sie hier abonnieren.


Unsere Corona-Einkaufshilfe ist für den Deutschen Engagementpreis 2021 nominert! 

Alle Informationen dazu gibts hier.


extraJugendcafé Fahrradtour & Buchtzig

Als letzte Veranstaltung vor dem Ferienlager wollen wir zusammen an den Badesee Buchtzig radeln und dort einen tollen Tag verbringen! Dafür treffen wir uns am Samstag, den 17. Juli, um 10 Uhr am Pfarrhaus und radeln zusammen los Richtung Bruchhausen.

Die Anmeldung gibts hier. Anmeldeschluss ist der 13. Juli 2021.


Erste F-Runde in Präsenz

Im Juni fand nach über einem Jahr F-Runde per Zoom, endlich wieder das erste Leitertreffen in Präsenz statt! Pünktlich um 19.30 Uhr versammelten sich alle Leiter unter freiem Himmel in einem großen Stuhlkreis im Garten des Pfarrhauses St. Martin. Nun konnte es endlich losgehen! Lukas übernahm den Einstieg mit einem eindrucksvollen Lied über die Schere zwischen Arm und Reich. Nach diesem Impuls starteten wir in den Abend. Unsere Tagesordnung war voll mit spannenden Themen, begleitet wurden wir dabei von unserem Gast Benedikt Lang. Benedikt ist seit Ende 2020 Jugendreferent für die Ettlinger Gemeinden. Zusammen mit ihm tauschten wir uns über den vergangenen Jugendausschuss aus und entschieden uns dazu, den Zoom-Account weiterhin zu verwenden - wir hoffen natürlich, dass wir ihn möglichst selten brauchen. 

Ein weiterer großer Bestandteil war der Rückblick auf das vergangene extraJugendcafé „Olympia & ZDF“. Wir stellten fest, wie aufwendig solche Dreharbeiten doch sind und wie viel Zeit sie in Anspruch nehmen. Mittlerweile wurde der Beitrag bereits ausgestrahlt und wir sind uns einig, dass er sehr gelungen ist. 

Abschließend wurden uns die anstehenden Angebote des katholischen Jugendhauses Karlsruhe vorgestellt. Von einer Schulung zur Schnelltestdurchführung, über eine Sommerolympiade bis hin zu einem  Krimi-Dinner war für jeden Geschmack etwas dabei.

Wir freuen uns auf die kommende gemeinsame Zeit und sind sehr dankbar dafür, dass wieder Normalität in die Jugendarbeit einkehrt.


+++ KjG St. Martin im Fernsehen +++

Am vergangenen Samstag war bei der KjG St. Martin großer Drehtag: Ein Kamerateam vom ZDF hat uns bei der Einkaufshilfe und zu unserem ersten Jugendcafé in Präsenz begleitet. Ausgestrahlt wird der Beitrag "Jungsein in der Pandemie" am Sonntag, den 20. Juni ab 9 Uhr im ZDF in der Sendung "sonntags". Außerdem ist die Sendung im Nachhinein in der Mediathek zu sehen. Wir sind gespannt, wie der Beitrag wird und bedanken uns für die spannende Erfahrung, vor der Kamera zu stehen!

Außerdem bedanken wir uns bei Herrn Oberbürgermeister Johannes Arnold und Pastoralreferent Benedikt Lang, die sich ebenfalls den Fragen des Teams gestellt haben. Vielen Dank an die Damen und Herren vom Ettlinger Cap Markt, die uns erlaubt haben, in ihrem Einkaufsmarkt zu drehen.


Einladung Jugendcafé Mai

Am Freitag, den 21. Mai 2021 steht das nächste Jugendcafé an! Wir treffen uns wieder über Zoom, eine Anmeldung ist diesmal nicht erforderlich. Wir freuen uns über möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bringt also gern auch eure Freundinnen und Freunde mit!

Den Link zur Zoom-Konferenz findet ihr hier. 

Bis Freitag :)


Rückblick Jugendcafé März

Am 19. März stand unser März-Jugendcafé, eine Schnitzeljagd, an. Jetzt stellen Sie sich vielleicht die Frage, wie eine Schnitzeljagd per Zoom denn überhaupt funktionieren kann. Hier also die Antwort:

In Teams eingeteilt, erspielten sich die Kinder zunächst ihre jeweilige Route der Schnitzeljagd. Der Startpunkt war der Stadtbahnhof in Ettlingen. Nun bekamen die TeilnehmerInnen knifflige Fragen mit drei bis vier Antwortmöglichkeiten gestellt. Je nachdem, ob die Antwort richtig oder falsch war, ging es entweder geradeaus auf schnellstem Weg zum Schatz oder es musste abgebogen werden, sodass ein Umweg entstand. Im Laufe des Abends konnten die Gruppen so die unterschiedlichsten Strecken mit dem ein oder anderen Umweg (denn sind wir ehrlich: Wer von uns weiß schon, wie der erste Ministerpräsident von Israel hieß?) vorweisen. Am Ende erreichten dann alle Gruppen das vorgesehene Ziel: den Wanderparkplatz am Vogelsangweg.

Wer nun aber denkt, dass das schon das ganze Jugendcafé war, liegt falsch. Denn erst jetzt begann die eigentliche Schnitzeljagd. Nachdem alle Kinder die von ihrem Team erspielte Route und weitere Aufgaben für unterwegs erhalten hatten, hatten sie eine Woche lang Zeit, ihre Strecke abzulaufen. Dabei mussten sie unterschiedlichste Aufgaben, wie beispielsweise einen Pfeil aus Naturmaterialien zu legen oder eine bestimmte Strecke auf einem Bein zu hüpfen, erledigen. Als Beweis schickten sie uns das ein oder andere Foto zu.

Wir freuen uns sehr darüber, dass so viele Kinder dabei waren und halten natürlich unser Versprechen ein. Für jede erfolgreich gemeisterte Schnitzeljagd gibt es auch eine kleine Osterüberraschung, die den TeilnehmerInnen nach Hause geliefert wird.


Stellungnahme zum Segensverbot homosexueller Paare

Vergangene Woche hat die vatikanische Glaubenskongregation erklärt, die katholische Kirche habe keine Vollmacht, homosexuelle Partnerschaften zu segnen. Als Begründung wird angeführt, dass die Partnerschaft zweier sich liebender homosexueller Menschen nicht dem göttlichen Willen entspräche. „Gott segnet den sündigen Menschen, damit er erkennt, dass er Teil seines Liebesplans ist, und sich von ihm verändern lässt“, aber er „segnet nicht die Sünde“. Zu dieser Erklärung möchten wir Stellung beziehen, um uns klar zu distanzieren.

 

Die KjG St. Martin teilt hierzu die Stellungnahme der KjG Bundesleitung, der wir uns anschließen wollen.

Wir kritisieren "die Äußerungen der Glaubenskongregation und weisen sie entschieden zurück. Da die sexuelle Orientierung eine von Einzelpersonen tief empfundene und unveränderbare Lebens- und Schöpfungswirklichkeit ist, können die aus ihr resultierenden Wünsche bspw. nach Segnung der Beziehung nicht allein über Moralfragen, das Rezipieren von Lehrmeinung ohne erneuten theologischen Diskurs oder das grundlose Absprechen ihres Wertes geklärt werden.

Wir verurteilen, dass die Glaubenskongregation (und damit der Vatikan) noch immer nicht verstanden haben, dass gleichgeschlechtliche Beziehungen genauso tragende, verantwortungsvolle und bewusst eingegangene Beziehungen sind wie die zwischen Mann und Frau.

Wir widersprechen dem Argument, gleichgeschlechtliche Beziehungen seien Sünde, vehement. Die aufrichtige, gleichberechtigte Liebe zweier Menschen zueinander kann für uns keine Sünde sein – egal ob in gleich- oder gemischtgeschlechtlichen Beziehungen. Wir sind der festen Überzeugung, dass Gottes geschenkte Liebe weiterzugeben nicht sündhaft sein kann.

Die Glaubenskongregation betont, eine Ungleichbehandlung gleichgeschlechtlicher Paare würde keinesfalls die Diskriminierung homosexueller Menschen bedeuten. Wir meinen: Das tut sie sehr wohl! In der Absage von Segnungen für homosexuelle Paare zeigt sich, dass die Institution Kirche nicht willens ist, sich mit ihrer eigenen Jahrhunderte alten Tradition von Diskriminierung, Homophobie und Ausgrenzung von Homosexualität auseinanderzusetzen. Eine solche Haltung ist vor dem Hintergrund des ursprünglichen kulturellen Kontextes, der naturwissenschaftlichen Forschung sowie den daraus resultierenden heutigen theologischen Argumentationen nicht haltbar.

Wir kritisieren eine Ungleichbehandlung gleichgeschlechtlicher Paare unter Bezugnahme auf naturrechtliche Argumentationen. Für die mit dem Naturrecht verbundenen Schwierigkeiten innerhalb der Ehe, bedient sich Kirche flexiblerer Deutungsmöglichkeiten als es im Kontext gleichgeschlechtlicher Paare auch nur ansatzweise denkbar erscheint. Diese Ungleichbehandlung stellt für uns eine bewusste Diskriminierung dar.

Wir wissen um die Heiligkeit der Ehe und wir unterstützen, dass die Ehe eine sinnhafte Institution darstellt. Wir widersprechen der Auffassung, dass andere Beziehungsformen grundsätzlich weniger wertvoll sind. Solchen bewusst und gleichberechtigt eingegangenen Beziehungen einen gewünschten Segen zu verweigern, ist für uns nicht nachvollziehbar. Die aktuelle Segenspraxis der katholischen Kirche liefert für uns keine Argumentation für den Ausschluss gleichgeschlechtlicher Paare. Mündigen Christ*innen die Fähigkeit abzusprechen, eine Unterscheidung der Segnung von der Ehe nicht leisten zu können, halten wir für absolut ungerechtfertigt.

Die Veröffentlichung stellt homosexuelle Menschen ausschließlich als hilfebedürftige Menschen dar, denen Orientierung und Unterstützung in der Kirche anzubieten sei. Unserer Überzeugung nach, sind alle Menschen mit der gleichen Würde ausgestattet und dementsprechend als gleichberechtigte Mitglieder der Kirche anzuerkennen. Dies umschließt auch eine individuelle Segnung, denn dieser Schutz Gottes gilt grundsätzlich für alle Menschen, die um ihn bitten.

Aus unserem tiefen Glauben heraus, dürfen wir auf den Zuspruch vertrauen, dass alle Menschen mit gleicher Würde und gleichen Rechten ausgestattet sind. Diesen Zuspruch müssen in der Kirche alle Menschen gleichermaßen erfahren.

Uns erschließt sich nicht, dass die Konfrontation mit homosexuellen Paaren, die sich den Segen Gottes für ihre innige Beziehung zueinander wünschen, offensichtlich Ängste schürt. Wir plädieren dafür, auch in gleichgeschlechtlichen Beziehungen die Liebe zueinander und die Liebe Gottes zu erkennen.

Wir fordern die Bischöfe, die Mitglieder des synodalen Forums „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“ und die Mitglieder des Synodalen Weges dazu auf, entschieden gegen eine rein naturrechtliche Bewertung von Liebesbeziehungen zwischen Menschen einzustehen und sich zu aktuellen wissenschaftlichen wie theologischen Erkenntnissen zu bekennen und mit aller Kraft in der Weltkirche zu diskutieren. Wir fordern die gleichberechtigte Anerkennung gleichgeschlechtlicher Beziehungen und die Anpassung der Sexualmoral.

Wir treten für eine Kirche ein, in der Diskriminierung beseitigt und Akzeptanz gelebt wird."


KjG St. Martin erhält Ehrenamtspreis 2020

Für unser Engagement im Rahmen der Einkaufshilfe im vergangenen Jahr wurde uns der Ettlinger Ehrenamtspreis von den Stadtwerken Ettlingen verliehen. Vielen Dank an alle Helfer*innen der Aktion, an alle Unterstützenden, an die Stadtwerke für die Auszeichnung und an Herrn OB Johannes Arnold, der in seiner Laudatio unser Egagement lobte und dabei betonte, wie sehr er sich freue, dass es junge Menschen in Ettlingen gibt, die in Krisenzeiten da seien, helfen und mit anpacken würden. Besonders hob er unsere Unterstützung für die Tütenpackaktionen des Tafelladens hervor, und dass wir das gesammelte Trinkgeld an soziale Projekte spenden. Wir fühlen uns sehr geehrt und freuen uns über die Auszeichnung!

Fotos: Gernsbeck Kommunikation GmbH


Rückblick Jugendcafé Februar

Am 12. Februar hieß es rein in das Online-Treffen der KjG St. Martin. Das monatliche Jugendcafé stand an!

 

Das Jugendcafé drehte sich rund um das Thema „Fasching“. Deshalb war klar, dass gemeinsames Feiern angesagt war. Wir Leiter hatten in der vergangenen Woche kleine Überraschungstütchen gepackt und den Kindern vor die Haustüren gestellt. In den Tütchen war alles, was es für einen gelungenen Abend brauchte: Luftschlangen, Luftballons, Party-Tröten und kleine Snacks, die für die richtige Stimmung und das leibliche Wohl der Teilnehmer*innen sorgten.

 

Begonnen wurde nach kurzen Dekorationsarbeiten mit einem kniffligen Quiz rund um die Faschingszeit. Wie immer haben uns die Kinder mit ihrem Wissen überrascht. Wir haben schnell gemerkt, dass wir es mit echten Faschings-Kennern zu tun haben.

 

Weiter ging es mit einer lustigen Foto-Challenge und einer spannenden 15 Minuten Herausforderung, die beispielsweise alle Teilnehmer dazu brachte, gemeinsam den bekannten „Macarena -Tanz“ zu tanzen.

 

Gegen Ende des Abends drehte sich alles um Faschingshits, bei denen keiner mehr stillsitzen konnte.

 

An unsere Faschings-Narren: Wir wollen uns ganz herzlich bei euch für eure zahlreichen Anmeldungen und diesen ausgelassenen und unbeschwerten gemeinsamen Abend bedanken. Wir blicken auf besonders fröhliche Stunden voller Lachen, Tanzen und Musik zurück.

Hier gehts zu den anderen Bildern!


Sternsingen mal anders!

 

Wir blicken auf ein Jahr voller Einschränkungen, Planänderungen aber auch neuer Chancen und unerwarteter Möglichkeiten zurück. Eine neue Chance haben wir in der diesjährigen Sternsinger-Aktion gesehen. Anstatt die vertraute Aktion soweit einzuschränken, bis sie den aktuellen Verordnungen und unserem eigenen Anspruch: „Niemand gefährden!“ entspricht, haben wir sie neu erfunden.

Dieses Jahr hinterlassen die Sternsinger ihren Sternsinger-Gruß (von den Kindern gestaltete Tütchen mit entsprechendem Inhalt) in Briefkästen und bringen den Segen an Haustüren an. (ohne Kontakt!) 

 

Sie wollen auch Teil der Aktion sein und einen Sternsinger-Gruß inklusive Segen an ihrer Eingangstür haben? Dann melden Sie sich jetzt an!

 

Schicken Sie hierfür ihren Namen und ihre Adresse bis spätestens 20.12.2020 per Mail an (sternsinger-ettlingen@web.de) oder rufen Sie per Telefon (07243/716331) Pfarrbüro Herz-Jesu) an.

 

Wir freuen uns auf jede Menge Anmeldungen und wünschen Ihnen eine gesegnete Advent und Weihnachtszeit.

 

13.12.2020


Wir wichteln wieder! - Jugendcafé Dezember

Auch dieses Jahr wollen wir ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen lassen. Am 18. Dezember ist nämlich unser Weihnachts-Jugendcafé, bei dem wir auch dieses Jahr wieder wichteln. Dafür holen wir die Wichtelgeschenke bei euch ab und bringen euch natürlich auch wieder eins vorbei. Die Geschenke öffnen wir dann während dem Jugendcafé über Zoom. Dabei dürfen ein paar weihnachtliche Spiele natürlich auch nicht fehlen - mehr wollen wir aber noch nicht verraten.

Damit unsere Weihnachtselfen wissen, wo sie für die Wichtelgeschenke vorbei kommen sollen, ist vorab eine Anmeldung für das Jugendcafé notwendig.

08.12.2020


Lagerrückblick @home

Am Freitag, den 27. November findet unser Lagerrückblick statt. Da dieser zur Zeit nicht als große Veranstaltung stattfinden kann, haben wir uns für einen Onlineversion entschieden. So kann jede*r zu Hause ganz gemütlich den Lagerrückblick genießen.

Wir werden den Lagerrückblick daher als Livestream auf YouTube veranstalten. Den Stream kann man nur per Link aufrufen. Den Link schicken wir an den Lagerverteiler und an unserem Newsletter. Sie können uns auch gerne auf Instagram, Facebook oder per Mail kontaktieren, wenn Sie gerne den Link zum Stream erhalten wollen.

Der "Einlass" ist ab 18:45, der Lagerrückblick geht dann um 19 Uhr los. Im Livechat bei YouTube kann gerne kommentiert und sich so ausgetauscht werden. Dafür ist allerdings ein YouTube-Account notwendig, der sich aber relativ schnell erstellen lässt. Zum Anschauen des Streams ist kein Account notwendig.

Auch für uns ist das alles neu, deswegen sind wir sehr gespannt. Wir freuen uns daher umso mehr über jede*n, der*die im Stream vorbei schaut!

23.11.2020


O´zapft is!

 

Hallo liebe Kinder, wir sind wieder zurück. Am 16. Oktober findet das erste Jugendcafé nach langer Corona-Pause statt.

 

Wir dürfen die kirchlichen Jugendräume wieder nutzen und haben uns spannendes Programm für euch überlegt, dass allen Vorgaben gerecht wird. Das ist ein echter Grund zu feiern! Deshalb werden wir diesen Abend unter das Thema „Oktoberfest“ stellen und gemeinsam jede Menge Spaß haben. Seid gespannt und macht euch auf ein paar herausfordernde Challenges gefasst.

 

Zieht euch gerne passend zum Thema Oktoberfest an. Also rein in die Karohemden und Dirndl und bis am Freitagabend.

 

Wir freuen uns riesig auf Euch, bringt gerne eure Freunde mit!

10.10.2020


Ferienlager 2020

Nach langer Corona-Pause meldet sich die KjG St. Martin endlich wieder!

 

Nicht in Aitern, dem ursprünglichen Zielort, sondern in Ettlingen verbrachten über 50 Kinder mit 15 Leitern zwischen dem 3. und 14. August in Ettlingen. Jeden Morgen trafen wir uns an der Albgauhalle, um entweder in der Halle selbst oder in Ettlingen und Umgebung den Tag bei actionreichem Programm zu verbringen. Neben Tagesausflügen, z.B. ins Ettlinger Freibad, standen sowohl Gelände- als auch Strategiespiele an. Zu den Highlights zählten Stratego, bei dem die Kinder die Flagge eines gegnerischen Teams erobern mussten, sowie die Fahrradtour, die die Jüngeren in den Oberwald und die älteren Kinder an den Altrhein führte. Viel Spaß machte auch das Würfelturnier, bei dem durch Würfeln festgelegt wurde, in welchem Spiel die Mannschaften gegeneinander antreten durften. Bei Wikingerschach, Völkerball und Co. hatten die Kinder so die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Halle eignete sich durch ihre Größe und die tolle Ausstattung an Sport- und Turngeräten perfekt auch für ausgefallenere Spiele, wie das Parcours-Spiel Taqueshi’s Castle.

Als krönenden Abschluss des Ferienlagers gab es für alle drei Kugeln Eis von der EisOma, die mit einem Eiswagen extra aus Karlsruhe zu uns an die Halle gekommen ist. Die älteren Kinder haben nach dem eigentlichen Programmende noch mit uns Leitern gegrillt und so das Lager ausklingen lassen.

Die zwei Wochen vergingen wie im Fluge und wir freuen uns schon darauf, alle beim Lagerrückblick am 27. November wiederzusehen!

20.08.2020


Spendenlauf erfolgreich beendet - über 20 000 € gesammelt

Aufgrund der aktuellen Lage musste der Spendenlauf dieses Jahr anders ablaufen als in den vorherigen Jahren. Unter dem Motto „(gem)einsamer Spendenlauf“ konnten die Läufer ihren Lauf „einsam“, aber dafür ganz individuell gestalten. Gemeinsam konnten wir so etwas Gutes bewirken. Im Zeitraum vom 23. Mai bis zum 06. Juni sind 104 Läufer insgesamt 3404 Kilometer gelaufen und es kam so eine Summe von über 20.000 € zusammen.

Mit diesen gesammelten Spenden unterstützen wir zwei Projekte. Eine Hälfte geht an ein Projekt des Kolpingwerks, bei dem in verschiedenen afrikanischen Ländern Brunnen und Zisternen gebaut werden. Die andere Hälfte spenden wir an das Projekt „Eine Schule in Afrika“ der Umckaloabo-Stiftung, bei dem eine Schule in Malawi aufgebaut wird.

Vielen Dank an alle Läufer und alle, die etwas gespendet haben. Ein großer Dank auch an die beiden Schirmherren, den OB Johannes Arnold und Rainer Scharinger, sowie unsere (zum Großteil langjährigen) Sponsoren: Abraxas, Aluplast, Betten Füger, Fensterbau Leu, Finanzunion Nübel, Jacks Handy Repair Shop, Kärcher Geotechnik, La Cubanita, Schuhhaus Rissel, Seeger Wohnkonzepte, Stadtwerke Ettlingen und Volksbank Ettlingen. Auch bei allen, die unsere Aktion verbreitet haben und allen sonstigen Unterstützern wollen wir uns herzlich bedanken.

 

Wenn Sie nicht an unserem Lauf teilnehmen konnten, die Projekte aber noch nachträglich unterstützen wollen, können Sie das gerne auch durch eine Geldspende auf unserem Spendenkonto tun:

 

Inhaber:   Römisch-katholische Kirchengemeinde Ettlingen-Stadt

IBAN:        DE69 6605 0101 0108 2141 64

Institut:    Sparkasse Ettlingen Karlsruhe

Kontonr.:  0108214164

BLZ:          66050101

 

Wir freuen uns sehr, dass es eine rege Teilnahme gab und der Spendenlauf 2020 trotz der Umstände ein voller Erfolg war!

15.06.2020


Ferienlager: Umsetzung als Lager @Ettlingen

Da unser Ferienlager in diesem Jahr leider nicht wie gewohnt stattfinden kann bieten wir stattdessen das Lager @Ettlingen an. Darunter stellen wir uns eine tägliche Betreuung mit lustigen Spielen, tollem Programm und kleineren Ausflügen vor, die vom 03. bis zum 14. August stattfindet. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Kinder begrenzt, deswegen lohnt sich eine schnelle Anmeldung!

09.06.2020


Zusammenfassung der Corona-Einkaufshilfe

Seit dem 15. März 2020 bietet die KjG St. Martin Hilfe für Einkäufe und andere Erledigungen an. Hierfür wurde ein Hilfe-Telefon eingerichtet, an das sich vor allem ältere Menschen und Personen der Risikogruppe wenden können. Wir waren in der Folgezeit überwältigt von so vielem positiven, bestärkendem und aufmunterndem Feedback! Unzählige Privatpersonen kontaktierten uns und lobten uns oder sicherten uns ihre Unterstützung zu. Einige Presseberichte haben wir gesammelt und präsentieren diese unten (Amtsblatt Ettlingen, Badische Neueste Nachrichten, Stern, katholisch.de, Erzbistum Freiburg). Außerdem verweist die Stadt Ettlingen nun schon seit über 2 Monaten in erster Linie an unsere Hilfsaktion bei Personen, die ebendiese Hilfe benötigen. In Zusammenarbeit mit der Metzgerei Stumpf bieten wir auf deren Anfrage hin einen Lieferdienst an, der Ettlinger CAP Markt und viele weitere Einkaufsläden, Metzgereien und Bäckereien geben ihren hilfesuchenden Kunden unsere Kontaktdaten weiter.

 

Die Ettlinger Stadtbibliothek kontaktierte uns und kann durch unsere Hilfe einen Lieferservice für ausgeliehene Bücher anbieten. Außerdem bieten wir über die Homepage hilf-unserer-stadt.de Metzgereien, Bäckereien, Einkaufsläden und Gastronomen an, ihren Lieferservice mit unserer Hilfe zu bewerkstelligen. 

 

Der Tafelladen Ettlingen hatte die Idee, mit Hilfe verschiedener Spender*innen eine Tütenpackaktion für Bedürftige in der Schlossgartenhalle durchzuführen. Hierfür wurden Helfer*innen zum Packen der Tüten und für die Ausgabe benötigt, weshalb die Stadt Ettlingen uns erneut kontaktierte. Auch hier halfen wir natürlich gerne und waren so über mehrere Wochen eingespannt und konnten helfen, die Spenden gerecht an die Bedürftigen weiterzugeben. Nachdem wir auch beim Einräumen der übrig gebliebenen Spenden halfen, hat der Tafelladen nun seit dem 4. Mai unter Einhaltung der Hygienevorschriften wieder geöffnet.

 

Der 3b-shop (besticken, bedrucken, bekleben) stattete uns mit Helfer-T-Shirts aus und schenkte uns zusätzlich 340 Einkaufsbeutel, die wir zur vereinfachten kontaktlosen Übergabe der Einkaufe nutzen können!

 

Uns erreichte vermehrt die Anfrage, ob wir Spenden entgegennehmen würden. Daher haben wir uns entschlossen, ein Spendenkonto anzulegen, über das wir diese sammeln wollten. Allerdings war von Anfang an klar, dass wir die Spenden (wie auch das Trinkgeld) weder für uns persönlich, noch für die Jugendarbeit der KjG St. Martin nutzen, sondern sie auf jeden Fall weitergeben wollen.

Wir entschlossen uns, Rainer Scharinger & Friends zu unterstützen und entschieden uns für zwei Projekte:

1. Die Kinderkrebsstation in Karlsruhe (Förderverein der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe)

2. Die Stiftung Hänsel + Gretel (Schutz vor sexuellen Übergriffen und häuslicher Gewalt für Kinder)

Mittlerweile sind Spenden in einer Höhe von 1460€ bei uns eingegangen! 
Spenden sind natürlich weiterhin noch möglich, wir werden diese dann gesammelt übergeben und darüber berichten. Die Kontodaten lauten: 
Kontoinhaber:  Römisch-katholische Kirchengemeinde Ettlingen Stadt

IBAN:                  DE69 66050101 0108 214164

Institut:              Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

Verwendungszweck: KjG St. Martin - Corona-Hilfe

 

Ein Ettlinger Ehepaar überraschte uns mit einem 100€-Gutschein für eine Ettlinger Pizzeria. Wir bedanken uns auch hier noch einmal und freuen uns schon auf ein hoffentlich baldiges gemeinsames Abschlussessen!

 

Auch sonst möchten wir uns bei allen bedanken:

  • Allen, die unsere Aktion geteilt, verbreitet und weitererzählt haben! Allen, die andere ermutigt haben, unsere Hilfe anzunehmen! Insgesamt wurden unzählige Menschen erreicht, knapp 100 Personen haben die Hilfe bislang angenommen, davon einige auch mehrfach.
  • Allen, die uns unterstützt haben: Entweder durch aufmunternde und ermutigende Worte, positive Rückmeldungen oder teilweise überwältigendes Lob, oder mit ihrer Mithilfe und ihrer tatkräftigen Unterstützung beim Einkaufen und der Hilfe für den Tafelladen.
  • Allen Gruppenleiter*innen und KjGler*innen für die sofortige Zusage, helfen zu wollen!
  • Allen Eltern, Freundinnen und Freunden und ehemaligen KjGler*innen, die geholfen oder uns bestärkt haben!
  • Allen, die unsere Aktion weiter getragen haben: An die Stadt Ettlingen, an das Landratsamt Karlsruhe, an das Dekanat Karlsruhe, an die Erzdiözese Freiburg und an Journalistinnen und Journalisten. Wir sind begeistert von der Reichweite, die die Aktion erhalten hat!
  • Allen, die sich an Abstandsregeln halten, auf unnötige soziale Kontakte verzichten, und so ihren Teil dazu beitragen, dass wir diese Krise gemeinsam meistern!

 

Wir freuen uns sehr über die Entwicklungen der ursprünglich "einfachen Einkaufshilfe" und hoffen, bald wieder in gewohnten Aktionen zusammenkommen zu können. Natürlich ist Hilfe nach wie vor möglich, hierzu einfach weiterhin telefonisch melden: 0163/6398301.

Presseberichte:

18.05.2020


Aktueller Stand zum Ferienlager 2020

Wir informieren über den aktuellen Stand zum Ferienlager und die aktuellen Pläne zur Durchführung hier. 
Alle neuen Informationen werden dort jeweils ergänzt.

18.05.2020


Unser Spendenlauf findet wieder statt!

Auch in der aktuellen Lage wollen wir Menschen helfen und haben uns daher entschieden, unseren Spendenlauf dieses Jahr als „(gem)einsamen Spendenlauf“ stattfinden zu lassen. Da der Spendenlauf nicht wie in den letzten Jahren als große Veranstaltung mit vielen Menschen möglich ist, können Sie dieses Jahr Ihren Lauf im Zeitraum vom 23. Mai bis zum 06. Juni „einsam“ aber dafür ganz individuell gestalten. So bewirken wir gemeinsam etwas Gutes.

02.05.2020


Unser Jahresheft mit allen Aktionen des vergangen Jahres gibt es jetzt auch als PDF zum Download.

Dafür einfach hier klicken. Viel Spaß beim Durchstöbern!

18.04.2020


Online-Jugendcafé am Freitag, den 03. April

Viele KjG -Aktionen können in Zukunft auf Grund von Corona leider nicht stattfinden. So Schade wir die Situation auch finden, wir wollen nicht den Kopf hängen lassen! Deshalb haben wir uns überlegt, wie wir uns trotzdem sehen können und gemeinsam eine gute Zeit verbringen können. Wir wollen ein online Jugendcafé organisieren und dafür treffen wir uns am Freitag, den 03.04 um 19 Uhr per Skype! Wir werden unter anderem Werwolf und Activity spielen und freuen uns darauf nach langer Zeit wieder gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen. Ihr braucht nicht mehr als ein internetfähiges Gerät um mitmachen zu können. Falls ihr Hilfe beim Einrichten von Skype braucht können euch eure Eltern vielleicht weiterhelfen, ansonsten stehen auch wir Leiter gerne zur Verfügung und unterstützen euch wo wir können. Ihr könnt gerne auch euren Freunden Bescheid geben und wir freuen uns darauf, euch am Freitag zu sehen!

 

Skype-Link: https://join.skype.com/ml8c1BKPZCWF

Einfach auf den Link klicken, dann kommt ihr automatisch in die Gruppe, in der wir dann am Freitag den Anruf starten.

 

31.03.2020


Corona-Virus: Wir wollen helfen

In Zeiten, in denen die Sorge und Ungewissheit um das Corona-Virus immer größer wird möchten wir, die KjG St. Martin, uns unseren Mitbürgern gegenüber solidarisch zeigen und unsere Unterstützung anbieten.
Da gerade die ältere Generation und Menschen mit Vorerkrankungen als  Risikogruppen des Corona-Virus eingestuft werden, möchten wir unseren Beitrag zum Wohlergehen dieser Personengruppen leisten. Deshalb bieten wir an, Einkäufe und sonstige Erledigungen für alle Menschen in Ettlingen zu übernehmen, die den Kontakt zu anderen Personen vermeiden oder gering halten wollen.

So kannst Du uns erreichen:
Tel.: 0163 6398301

info@kjgstmartin.de

Erzähl gerne Deinen Freunden, Bekannten und Verwandten von unserem Angebot, sodass möglichst vielen Menschen geholfen werden kann!

 

Da wir vermehrt Anfragen dazu bekommen haben: Wir nehmen gerne Spenden entgegen, geben diese aber an Scharinger&Friends weiter. Scharinger&Friends unterstützt zahlreiche soziale und medizinische Einrichtungen in Ettlingen und Karlsruhe.

Falls sie spenden wollen, dann bitte an folgendes Konto:

Kontoinhaber:  Römisch-katholische Kirchengemeinde Ettlingen Stadt

IBAN:                   DE69 66050101 0108 214164

Institut:              Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

Verwendungszweck: KjG St. Martin

14.03.2020


Infos zur aktuellen Lage

Aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Corona-Virus in Baden-Württemberg und ganz Deutschland haben wir uns dazu entschlossen, basierend auf der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts bis zum Ende der Osterferien (20. April 2020) bis auf Weiteres alle Veranstaltungen der KjG St. Martin abzusagen. Dies betrifft in erster Linie sämtliche Gruppenstunden (und den Offenen Treff) sowie das Jugendcafé im März und das geplante extraJugendcafé (Ausflug in den Wildpark Pforzheim). Bezüglich des weiteren Vorgehens nach den Osterferien werden wir Dich selbstverständlich informieren.
Unser Ferienlager im August 2020 findet nach aktuellem Stand wie geplant statt. Dies kann sich je nach Entwicklung der Lage natürlich noch ändern.
Auch unser Spendenlauf am 23. Mai 2020 soll Stand jetzt stattfinden. Da die Entwicklung im Moment sehr rasant ist und sich täglich neue Ereignisse und Empfehlungen ergeben, haben wir uns entschlossen, zunächst abzuwarten und eine Entscheidung hierüber erst zu einem späteren Zeitpunkt zu treffen. Selbstverständlich beobachten wir die Lage und werden Dich frühstmöglich infomieren, sollte sich etwas ändern.

13.03.2020


Ausblick fürs Jahr 2020

Wie euch sicherlich schon bekannt ist, veranstalten wir jedes Jahr neben dem Lager und den Jugendcafés zusätzliche extraJugendcafés, bei denen wir spaßige Ausflüge unternehmen und Abenteuer erleben, damit ihr euch auch unter dem Jahr auf zahlreiche Aktionen freuen könnt. Deshalb haben wir auch dieses Jahr unsere Köpfe für euch rauchen lassen und uns das Beste für euch überlegt!

 

Damit ihr schon vorab wisst, welche Termine ihr euch unbedingt freihalten müsst, kommt hier ein kleiner Überblick:

Am 28. März fahren wir gemeinsam mit euch nach Stuttgart in die Wilhelma, einem der beliebtesten und größten Zoos in Deutschland. Dort wollen wir viele Tier- und Pflanzenarten entdecken und einen schönen Tag verbringen.

Am 23. Mai findet von 9 bis 14 Uhr wieder unser Spendenlauf im Horbachpark statt. Hierfür sind alle Menschen (groß, klein, alt, jung) herzlich eingeladen, mitzulaufen oder anzufeuern, um möglichst viele Spenden zu sammeln. (Dieser Ausblick wurde nach unserm Planungswochenende im Januar veröffentlicht, deswegen ist diese Information nicht mehr aktuell. Aktuelles zum Lauf gibt es hier.)

Vom 20. auf den 21. Juni findet dieses Jahr wieder eine Übernachtung statt, wie immer wollen wir im Garten zelten. Dort werden wir mit euch an den Buchtzigsee gehen, um das (hoffentlich) sommerliche Wetter voll auszunutzen.

Am 26. September werden wir gemeinsam eine Straßenbahnrallye machen. Ihr werdet zusammen mit einem Leiter Karlsruhe neu entdecken und dabei einige Rätsel lösen.

Als Letztes veranstalten wir am 12. Dezember einen Zockerabend im Gemeindezentrum Herz-Jesu.

 

Eingeladen sind immer alle Kinder zwischen 9 und 16 Jahren. Die genaueren Informationen kommen immer ausreichend vorher! Selbstverständlich dürfen immer Freunde mitgebracht werden; wir freuen uns über jeden Teilnehmer.

Achtung: Manchmal ist im Vorfeld eine Anmeldung erforderlich.

Die Anmeldungen für die Aktionen mit weiteren Informationen werden auch immer hier auf der Homepage zum Herunterladen bereitstehen.

10.01.2020


Jahresplan 2020

Der Jahresplan mit all unseren Aktionen dieses Jahr ist jetzt da!

 

Es gibt eine kleine Änderung im Vergleich zu den letzten Jahren, da wir dieses Jahr eine Mitgliederversammlung haben. Nähere Informationen dazu bekommen alle Mitglieder der KjG St. Martin noch im Vorfeld der Versammlung.

09.01.2020


Lagerrückblick 2019

Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder zu unserem Lagerrückblick getroffen. Am 22. November kamen Kinder, Leiter und Eltern zusammen, um sich gemeinsam an unser Sommerlager zu erinnern. Durch eine toll vorbereitete Fotoshow konnten wir gemeinsam mit den Eltern die 2 Wochen Lager Revue passieren lassen und diese schönen Momente mit ihnen teilen.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Teilnehmern bedanken, ohne die unser Lager nicht halb so schön wäre. Wie immer sind ab jetzt auch die Anmeldungen für unser nächstes Lager verfügbar. Dafür einfach hier klicken. Wir freuen uns auf nächstes Jahr, hoffen aber euch schon früher, zum Beispiel bei einem Jugendcafé, wieder zu treffen.

25.11.2019


Rückblick Patrozinium

Gemeinsam haben wir auch dieses Jahr am 10. November das Patrozinium zu Ehren unseres Schutzpatrons St. Martin gefeiert. Nach dem schönen Festgottesdienst, der vom Kirchenchor St. Martin sowie Orchester und Solisten mitgestaltet wurde, konnten wir noch zahlreiche junge und alte Besucher im Caspar-Hedio-Haus willkommen heißen.
Dort gab es für alle ein leckeres Mittagessen und danach ein Quiz zum Thema Nächstenliebe. Auch nachmittags saßen wir noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammen. Es war ein schöner Tag, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.


An dieser Stelle ein großes Dankeschön für all die leckeren Kuchen und großzügigen Geldspenden, die wir erhalten haben. Die Geldspenden werden komplett der Jugendarbeit der KjG St. Martin zu Gute kommen.

13.11.2019


Rückblick Jugendcafé November

Am vergangenen Freitag, dem 08. November, verwandelte sich das Gemeindezentrum Herz-Jesu passend zu der gerade in Karlsruhe stattfindenden Messe zu einem Jahrmarkt. Alle Teilnehmer bekamen zu Beginn 10 Kronkorken. Es gab verschiedene Spielbuden, die unterschiedlichen Einsatz forderten. Wurde die bestimmte Anzahl an Kronkorken gezahlt, konnte das eigene Können unter Beweis gestellt werden. Doch Können allein reichte an diesem Abend nicht aus. Manchmal war auch das Hoffen auf eine gute Portion Glück angesagt. Die Spielbuden hätten unterschiedlicher nicht sein können: Von waschechten Klassikern, wie Dosenwerfen und Tontaubenschießen, bis hin zu einem Besen-Fußball-Parcours, war alles geboten. Verlief das Spiel erfolgreich, wurde eine Belohnung, ebenfalls in Kronkorken, ausgezahlt. Dann stand die knifflige Frage an, ob die erspielten Kronkorken lieber angespart oder in Leckereien vom Süßigkeitenstand investiert werden sollten. Zur Auswahl standen verlockende, selbstgemachte Paradiesäpfel sowie Zuckerwatte. Die ganz Mutigen konnten auch Lose kaufen und hoffen, dass es sich um keine Niete handelte.


Gemeinsam haben wir einen schönen Abend voller Spannung, Hoffnung, Aufregung und Genuss erlebt. Wir freuen uns auf das nächste Mal!

11.11.2019


Ausblick Lagerrückblick

Nicht mehr lange! Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden, doch dann ist es endlich wieder soweit und es heißt: Lagerrückblick 2019!
Los geht es am 22.11. um 19 Uhr im Gemeindezentrum Herz-Jesu. Dort wollen wir mit einer einzigartigen und vor allem unvergesslichen Show gemeinsam mit euch das Lager 2019 Revue passieren lassen.
Für das leibliche Wohl ist natürlich wie jedes Jahr bestens gesorgt und im Anschluss gibt es die Show dann wieder günstig auf DVD zu kaufen!
Wir sind gespannt, welche Schnappschüsse zum Vorschein kommen und freuen uns darauf möglichst viele neue und alte Lagerteilnehmer, Eltern, Ehemalige und sonstige Interessierte zu treffen.

15.11.2019